Gasleitung beschädigt

Bei Bauarbeiten wurde in Eschenau eine Erdgasleitung in unmittelarer Nähe eines Kindergartens beschädigt. Ein dort befindlicher Baum sollte umgesetzt werden. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle strömte hörbar Gas aus der Erde. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz mit dem Pulverlöscher P250, sowie mit einem Schaum- und einem Hohlstrahlrohr sichergestellt und die Räumung des angrenzenden Kindergartens überwacht. Im Anschluss wurde das Gasleck zusammen mit den Mitarbeitern der N-ergie unter Atemschutz frei gelegt um die Gasleitung abzudrücken. Nachdem dies geschehen war wurden die angrenzenden Gebäude noch auf Gasrückstände kontrolliert, wobei aber nirgends etwas nachgewiesen werden konnte. Daraufhin konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle wieder räumen und in die Gerätehäuser zurück kehren. Die restlichen Arbeiten werden durch die N-ergie durchgeführt.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Piepser
Einsatzstart 12. November 2018 09:37
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 2,50 Stunden
Fahrzeuge TLF 16-25
LF 16
MZF
P250
Alarmierte Einheiten FF Eschenau
FF Brand
FF Heroldsberg
FF Eckenhaid
UG ÖEL
Rettungsdienst
THW
Polizei
Gasversorger