Einsatz für die Führungsunterstützungseinheit, VU Person eingeklemmt

Die Führungsunterstützungseinheit des Dienstbezirks 4/3 wurde zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A3 alarmiert. Ein PKW war ins Schleudern geraten und auf einen Kleintransporter aufgefahren. Durch die FF Heroldsberg wurde eine große Fahrzeugöffnung geschaffen um die verletzte Person schonend zu retten. Währenddessen wurde durch die Führungsunterstützungseinheit der Einsatz dokumentiert. Nachdem die Person an den Rettungsdienst übergeben war konnte die FF Eschenau die Einsatzstelle wieder verlassen und ins Gerätehaus einrücken. Siehe auch https://www.nordbayern.de/region/erlangen/schwerer-unfall-auf-der-a3-auto-prallt-gegen-kleinbus-1.9400097


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Piepser
Einsatzstart 7. Oktober 2019 09:37
Mannschaftstärke 6
Einsatzdauer 1,50 Stunden
Fahrzeuge MZF
Alarmierte Einheiten FF Heroldsberg
FF Buchenbühl (N)
FF Eschenau
BF Nürnberg
Rettungsdienst
Polizei