Gasaustritt

Die Feuerwehr Eschenau wurde mit den Feuerwehren aus Forth und Heroldsberg zu einem Gasaustritt nach Forth alarmiert. Hier hatte ein Kleinbagger die Hausanschlussleitung beschädigt. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Gasaustritt deutlich hörbar. Als erste Maßnahme wurde der Gefahrenbereich abgesperrt, der Brandschutz mittels Wasser und Pulver sicher gestellt sowie mit einem Atemschutztrupp versucht die Gasleitung abzuquetschen. Parallel wurde mit mehreren Gasspürgeräten die Umgebung und die angenzenden Häuser auf eine eventuelle Gasansammlung kontrolliert. Nach kurzer Zeit konnte der Gasaustritt durch die Feuerwehr gestoppt werden und es konnte keine Gaskonzentration in der Nähe mehr gemessen werden. Aus diesem Grund konnten die Kräfte aus Heroldsberg und das Tanklöschfahrzeug aus Eschenau die Einsatzstelle wieder verlassen, während das Mehrzweckfahrzeug noch vor Ort blieb und die Einsatz - Dokumentation mit der Führungsunterstützungsgruppe weiter durchführte. Die örtlich zuständige Feuerwehr Forth blieb noch vor Ort bis der Energieversorger die Einsatzstelle übernommen hatte.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Piepser
Einsatzstart 25. Mai 2020 15:34
Mannschaftstärke 16
Einsatzdauer 1,00 Stunden
Fahrzeuge MZF
TLF 16-25
P250
Alarmierte Einheiten FF Forth
FF Eschenau
FF Heroldsberg
Rettungsdienst
THW
Polizei
Energieversorger