Tragehilfe für Rettungsdienst

Die Feuerwehr Eschenau wurde durch den Rettungsdienst zu einer Trageunterstützung nachalarmiert. Eine Patientin konnte aufgrund ihrer Erkrankung nicht durch den Rettungsdienst durch das enge Treppenhaus aus dem Haus getragen werden. Nach einer kurzen Absprache mit dem Rettungsdienst und einer Erkundung der Zugänglichkeiten an dem Gebäude wurde gemeinsam eine Personenrettung über die Drehleiter favorisiert. Durch die FF Eschenau wurde die Drehleiter entsprechend in Stellung gebracht, während andere Kollegen den Rettungsdienst noch in der Wohnung untersützten. Nachdem die Patientin mittels der Drehleiter auf erdgleiche verbracht worden war konnte sie dem Rettungsdienst wieder übergeben werden, der sie ins Krankenhaus verbrachte während die Kräfte der Feuerwehr wieder ins Gerätehaus einrückten.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Piepser
Einsatzstart 28. Januar 2019 07:20
Mannschaftstärke 9
Einsatzdauer 1,00 Stunde
Fahrzeuge TLF 16-25
DLK 23-12
Alarmierte Einheiten FF Eschenau
Rettungsdienst